Vaya con Benjito

Letzten Sonntag war zwischen zwei Gewittern genug Zeit für einen Ausflug in das Naturschutzgebiet „Ellergronn“ in Esch, wo sich unter dem Motto „Een Dag an der Natur“ alles um Natur und Umweltthemen drehte.

Weil um 11 Uhr noch schön wenig los war, konnten wir in Ruhe einer Gruppe von vier Musikern zuhören. Die Band rund um Benjito (mit richtigem Namen Ben Krier) ist in Esch schon ziemlich bekannt. Vater Jerry ist vielen Eschern durch die legendäre Band djuju ein Begriff, wo er die Bassgitarre spielt. Für Benjito y su familia spielt er eigene Kompositionen und Cover Versions von bekannten Songs aus der Roma-Kultur auf der Sologitarre. Daneben singt Marianne Krier zusammen mit ihrem Sohn Ben. Ein Freund begleitete die Band auf der Cajon.

Die sprühende Musik und die leuchtenden Farben der schicken Senora Krier vor dem trüben Himmel waren genug Anreiz, um meinen Skizzenblock und den Aquarellkasten rauszuholen.

Benjito

Wieder mal versuchte ich, schneller als mein Schatten zu sein und die Musiker in Aktion aufs Papier zu bringen. Das war nicht einfach, weil die Musik so mitreissend war und ich eigentlich lieber dazu herumgehüpft wäre 😉

Nach wenigen Liedern war meine Zeit leider abgelaufen – und die vier Musiker kamen zu mir, um sich die Skizze anzusehen.

Ich glaube, die Bandmitglieder waren zufrieden, denn Senora Krier schenkte mir eine CD! Vielen Dank, muchas Gracias, Benjito y su familia!

Advertisements

Aperitivo Jazz alla Brasserie Neumünster

Wir haben es mal wieder geschafft! Nach mühevoller Anreise aus dem tiefen Süden Luxemburgs waren wir am Sonntag um 11 in der Brasserie Neumünster in Luxemburg-Grund und durften ein Apéro Jazz Konzert mit dem hier bestens bekannten Greg Lamy Quartet und dem italienischen Liedermacher Marco Massa miterleben.

Wie immer war es brechend voll, mit Leuten in jedem Alter (Baby bis Senior) und aus aller Herren Länder. Doch heute waren wir früh dran und fanden einen Platz an einem Tisch, was für mich besonders praktisch war, weil ich meinen Skizzenblock dabei hatte.

Was soll ich sagen –  es fiel mir schwer, mich aufs Zeichnen zu konzentrieren. Der Sound war einfach zu mitreißend, um cool zu bleiben. Daher gibt es heute nur eine Bleistiftskizze!

Begleitet von Greg Lamy und seiner Band sang special guest  „Cantautore“ Marco Massa eigene Lieder, darunter aus seinem neuen  Album „Sono cose delicate“, sowie Cover versions verschiedener Komponisten.

Greg Lamy 4tet

Es gelang Marco Massa und den Musikern um Greg Lamy – Johannes Muller am Saxophon, Gautier Laurent am Bass und Jean-Marc Robin am Schlagzeug – sogar, das Publikum zum Mitmachen zu bewegen – was auf Konzerten in Luxemburg nicht so einfach ist wie anderswo.

Als ich die Musiker um ein Autogramm bat, unterschrieben sie gleich in meiner Zeichnung.

Grazie Marco Massa e Greg Lamy Quartett – siete bravissimi!