Der schönste Urlaub am Bauernhof

Urlaub in Tirol

Heute früh wurde ich um 4.45 schlagartig hellwach, obwohl kein Wecker geklingelt hat.

Sicher ist das eine Folgeerscheinung der vergangenen Campingwoche in Tirol, als ich mit meinen beiden Töchtern eine fantastische Woche im EVO-Camp  am wunderbaren Demeter Bauernhof Seltsamhof erlebte.

Wir durften nämlich mit rund 20 Kindern und drei supernetten EVO-Erziehern  auf dem Gelände des Bauernhofes zelten, und das brachte einiges an erstaunlichen Hör-Eindrücken: wie z.B. nächtliches Kuhglockengebimmel (Kühe fressen die ganze Nacht!) und mehrstimmige Kikeriki-Konzerte  ab 4 Uhr morgens.

Besonders aber mochte ich die patrouillierenden Gänse, die direkt neben unserem Zelt ihre Teambesprechungen abhielten.

Evo-Camp

Nahrung für Leib und Seele waren die dreimal täglich zubereiteten Köstlichkeiten meiner Schwester Katharina, gezaubert mit den frischen Produkten aus dem demeter Hofladen.

Eigentlich war ich aber nicht zum Urlauben dort: denn die Kinder, die in dieser ersten Woche das EVO-Camp besuchten, durften neben Spaß und Bewegung in der Natur sowie viel direktem Kontakt mit den Bauernhof-Tieren auch das eine oder andere kreative Programm absolvieren – darunter meinen Mini-Workshop „Nach der Natur zeichnen“.

Klar, dass ich selber auch jeden Tag mit dem Zeichenblock ausrückte – ja, sogar auf dem Bauch im Heu robbte, um die Stallhenne Hermine am Schoß meines Neffen Erik besser zeichnen zu können.

Hermine

Leider hat einer der heftigen Regengüsse der vergangenen Woche auch meine Tasche mit den Skizzenblocks durchnässt, und so bleiben nur diese Fotos der Zeichnungen als Erinnerung – aber die möchte ich gerne mit euch teilen.

Euch allen noch erholsame Ferien – oder schöne Sommertage – und bis bald!

Oli im Stall

RTL News aus dem Escher Tierpark

Visit Luxembourg

Vor einigen Tagen war ich wieder mal im Tierpark zum Zeichnen – ich brauchte Pferdeskizzen für meinen aktuellen Auftrag. Doch es waren nicht nur Pferde, sondern auch andere „hohe Tiere“ anwesend: denn ich kam genau zur feierlichen Eröffnung des neuen pädagogischen Bauernhofs. Ich schlich mich zu den Pferden, während es im Bauernhof  Schnittchen, Politikerreden und offizielles Band-Durchschneiden für Politiker und geladene Gäste gab.

Als ich da stand und zeichnete, tauchte plötzlich eine Fernsehkamera von RTL auf. Zunächst nahm der Kameramann nur die Huzulenponys und Koniki ins Visier, doch dann wurde er auf mich aufmerksam und da ich nicht abrücken wollte – die Skizze war ja noch gar nicht fertig – nahm er mich auch noch auf – von hinten, über die Schulter. Ziemlich unangenehmes Gefühl, muss ich sagen! Aber jetzt bin ich doch neugierig, was daraus geworden ist – heute um 19 Uhr gibt es auf RTL 2 in Luxemburg das „Magazin“, und vielleicht auch meine Skizze im Entstehen zu sehen.

Hier die fertige Zeichnung – sie dient als Vorlage für eine Postkarte.

Pferde

 

Dann schnapp ich mir mal die Fernbedienung – um 19 Uhr geht’s los…

 

 

 

Der Frühling ist in Esch!

Living in Esch

Ist es nicht unglaublich, dass wir uns jedes Jahr so darüber freuen, wenn wieder Frühling wird? Als ob wir es nach dem langen Winter nicht wirklich glauben könnten…

Also habe ich heute meine erste Gartenskizze der Saison gemacht:

IMG_1169

In Esch zeigt sich der Frühling übrigens ganz besonders charakteristisch – mit der Rückkehr der Kraniche!

Mit ihren heiseren Rufen überfliegen Hunderte von Kranichen die Stadt, und überall, wo die Menschen sie hören, gehen die Blicke nach oben und suchen den Himmel ab. Sogar hartgesottene Mannskerle stehen vor den Kneipen, Zigarette in der Hand, kucken gerührt in den Himmel und verkünden:

„Da! Da sind sie!“ „Dieses Jahr fliegen sie aber hoch!“ bzw. „Dieses Jahr sind sie aber früh dran!“

Auf Luxemburgisch heisst es dann: „D’Hoergäns sinn erëm!“

Willkommen, ihr lieben Kraniche.

Escher Gaalgebierg

Living in Esch

Die Natur rund um Esch ist grandios: Das Gebiet der roten Erde, wo noch vor nicht allzu langer Zeit Eisenerz abgebaut wurde, ist voller wunderbarer Flecken und wilder Pfade.

Ganz oben auf einem der Hügel liegt der Escher Galgenberg mit einem Tierpark, wo neben einigen Wild- und Haustieren auch eine Familie von Hochland-Rindern lebt.

IMG_1149

Die Kälte auf diesem windigen Plateau hat mich zwar innerhalb von 20 Minuten zum Eisblock werden lassen, aber Iggy habe ich doch noch zeichnen können, wie er im Schnee nach Grasresten suchte.